GREIFSCHWANZGECKO - Rhacodactylus trachyrhynchus und trachycephalus 

 

Dieser nacht- und dämmerungsaktive Gecko ist einer der 10 größten Exemplare die aktuell bekannt sind. Er stammt wie einige andere Rhacodactylus Arten aus Neualedonien und wird anhand seines Vorkommens auf den einzelnen Inseln beschrieben. Dieser Gecko erreicht bei guter Haltung bis zu 20 Jahre und eine Gesamtlänge von 26 cm liegt je nach Gebiet. Wobei bei diesem Exemplar sehr viel auf den Schwanzbereich fällt.

Der z.B im Gegensatz zu anderen Rhacs nicht abgeworfen werden kann. Eine aber der markantesten Unterschiede ist die Fortpflanzung. 

Der Greifschw. gebärt als eine von 3 Arten lebend.

Was das ganze natürlich mehr als nur erschwert.Desweiteren ist er sehr charaktergeprägt und scheu und verzeiht ähnlich wie ein Chamäleon Haltungsfehler nur sehr schwer.

 

Der Wachstum von Geckos generell ist kein Vergleich zu vielen anderen Reptilien Arten.
Ihrer Natur entspringt ein langsames Wachstum über die Zeit.

Während viele gerade Gecko-Arten aus den warmen Weltregionen in 1 bis maximal 2 Jahren ausgewachsen sind brauchen alle Neukaledonier hier länger. 

Bei Greifschwanzgeckos gilt sie brauchen
4-6 Jahre 
bis sie ausgewachsen sind.
Generell gilt aber auch das jedes Tier individuell zu betrachten ist. 
Sogar Geschwister am selben Tag geschlupft immer gleich gehalten können total unterschiedlich wachsen.  

 

 

Hier existieren 2 Vorkommen:

  • trachycephalus -  teuer aber noch zu finden -> klick hier
  • trachyrhynchus -  total rar größer als cephalus -> klick hier

 

Es existieren 2 sehr bekannte Linien die Myers Line und die Speckner Line.

Desweiteren soll es noch eine Kaverkin Line geben von dieser haben wir aber noch keine so sicheren Informationen gefunden.

 

Eine genaue Artbeschreibung ist hier zu finden.

Eignung für die Haltung

Sehr Schwer.

Diese Art empfiehlt sich nicht als Tier für einen Anfänger in der Terraristik. 

Hängt sehr vom Alter des Tiere ab.

Da sie als Jungtiere anfälliger und empfindlicher sind.

Die Tiere brauchen lange um sich an einander zu gewöhnen und bis daraus Nachzuchten oder eine harmonierende Gruppe entstehen kann laut unseren Infos von Haltern kann es auch mal 2- 6 Jahre dauern. 

 

 

Weitere Informationen

In den Unterreitern gehen wir auf folgende Themen ein: 

 

 

HerkunftInformationenFachbücherKlima

 

Futtermöglichkeiten, KostenWichtige Infos

 

 

Durch Klicken auf das jeweilige Thema erfahrt ihr mehr.