Diese Bezeichnungen wurden überarbeitet und reinen Lokalformen zugewiesen.

Es existieren zwar noch diverse Tiere mit der Bezeichnung jedoch ist die Bezeichnung aussterbend.

 

Preislich sind die Tiere auch teils nicht vergleichbar Da z.b alle Typtiere deutlich größer als die Inseltypen werden.

 

------------------

 

Vertreter stammen von Grand Terre, der Hauptinsel Neukaledoniens. Sie werden in Typen unterteilt:

 

 

Typ A sind Geckos die ursprünglich aus dem Osten von Neukaledonien stammen und erreichen häufig eine Größe von 40 cm.

 

Typ B sind die am häufigsten in Europa anzutreffenden Tiere. Viele sind "Mischtiere" verschiedener Herkunftsgebiete. Bei ihnen kommen Größen von 30 bis 40 cm vor.

 

Typ C Tiere gehen auf eine Sammlung von Phillip Tremper zurück. Sie sind durchgehend besonders große Exemplare und erreichen bis zu 40 cm.

 

Typ D umfasst unterschiedliche Linien wie Riviere Bleu, Jungfer und ähnlichen Varianten mit angeblich "kurzer Schnauze". einige dieser Varianten bilden besonders viel Schwarz aus oder andere Zeichnungsmorphen.

 

 

Anbei ein Link zu einer sehr tollen Erklärung hierzu:

http://www.giantgeckos.net/giantgeckos-cms/index.php?option=com_content&task=view&id=14